Die „Aboalarm“-App im Test

In der heutigen Zeit kann man für viele verschiedene Produkte und Dienstleistungen einen Vertrag abschließen, wenngleich man seine Verträge im Auge behalten sollte. Um dies zu schaffen, können interessierte Kunden auch auf bestimmte Apps zurückgreifen, zum Beispiel auf die App „Aboalarm“, für die es nun ein neues Update zu finden gibt.

Kündigungsfristen und Abonnements im Blick behalten


Mit Hilfe der App „Aboalarm“ ist es einfach und bequem im Bereich des Möglichen, die eigenen Verträge und Abonnements im Blick zu behalten, indem die App beispielsweise daran erinnert, dass ein Vertrag gekündigt werden muss. Darüber hinaus bietet die App auch über 3000 verschiedene Adressen, an die Kündigungen verschickt werden können.

Durch das letzte Update sind über 300 neue Adressen hinzugefügt worden, zudem gibt es nun eine Gratis Fax Happy Hour sowie kürzere Ladezeiten, sodass sich die App „Aboalarm“ deutlich besser nutzen lassen dürfte. Immerhin ist es kurz und schnell möglich, über die App Kündigungen an redaktionell geprüfte Adressen zu verschicken.

In der Datenbank von „Aboalarm“ lassen sich unter anderem Verträge von Bahnkarten, Handyverträgen oder Fitnessstudios finden. Dementsprechend kann „Aboalarm“ eine relativ große Anzahl an Bereichen abdecken, weshalb es für Nutzer der App problemlos möglich sein sollte, alle abgeschlossenen Verträge im Blick zu behalten.

Praktische Möglichkeit zur Verwaltung von Verträgen

Zur Verfügung steht die App „Aboalarm“ kostenlos für Apple iPhone, Apple iPad und Apple iPod touch sowie das Google Android OS. Aus diesem Grund steht die App auch für eine Vielzahl von Interessenten zum Download bereit, die einen schnellen Blick auf die Anwendung werfen können, um sich einen Eindruck von dieser zu verschaffen.

Alles in allem dürfte ein kurzer Blick auf die App schon genügen, um deren Potential zu erkennen und sich für die Nutzungsweise dieser zu interessieren. Immerhin wird es über „Aboalarm“ sehr einfach möglich gemacht, Verträge und Abonnements schnell und einfach im Fokus zu behalten und rechtzeitig kündigen zu können.

Like it? Share it!

dk

Nebenberuflicher Blogger, der seit mehreren Jahren für das iPhone Magazine schreibt. Mehr Infos auf Google+.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *