Die Skyscanner App im Test

Tag für Tag fliegen tausende Menschen mit einem Flugzeug von Ort A nach Ort B, oftmals zahlen diese mehr Geld als sie eigentlich müssten. Mit Hilfe von passenden Apps lässt sich das heutzutage sehr einfach ändern, unter anderem steht für diesen Bereich auch die App von Skyscanner zur Verfügung.

Flüge günstig finden – Millionen Routen auf einen Blick
Über Skyscanner können Anwender Flüge von mehr als 1.000 Fluggesellschaften finden, wobei Millionen Routen angeboten werden, die sich nach bestimmten Parametern durchsuchen lassen. Ob man nun einen bestimmten Flugtermin wünscht oder aber auf der Suche nach dem günstigsten Preis ist, spielt keine Rolle, mit Skyscanner findet man quasi immer das richtige Angebot.


Durch die schnelle Suche spart man nicht nur viel Geld bei einer Buchung über die App, sondern auch viel Zeit bei der Suche nach passenden Angeboten. Mittels Filter lassen sich bestimmte Bereiche schneller absuchen, etwa können Zeiten für Abflug und Landung, Fluggesellschaft oder Preis die entscheidenden Parameter sein.

Komplett kostenlos in 28 Sprachen und mehr als 61 Währungen

Zur Verfügung steht die App Skyscanner für die mobilen Betriebssysteme Apple iOS, Google Android, Windows Phone und Blackberry OS, sodass Millionen von Nutzern die Möglichkeit haben, auf die Skyscanner App zurückzugreifen. Ein großer Vorteil dieser ist, dass sie sich komplett kostenfrei im jeweiligen App Store finden lässt.

Darüber hinaus lässt sich die App in 28 verschiedenen Sprachen verwenden und kennt mehr als 61 Währungen, sodass man immer den Vorteil hat, die Details anzeigen zu lassen, die man sich wünscht. Wer möchte, der kann gefundene Routen und Schnäppchen auch via Facebook, Twitter oder E-Mail teilen.

Fazit: Brauchbare App für Vielflieger

Alles in allem hinterlässt die App Skyscanner einen guten Eindruck, denn für eine kostenlose App bietet diese viele Vorteile und Möglichkeiten für Nutzer an. Wer sich also auf der Suche nach einer flotten App für die Flugsuche befindet, der wird mit Skyscanner durchaus auf seine Kosten kommen können.

Like it? Share it!

lr

Der Testberichte-Spezialist von iPhone-Magazine.de, der von der ersten Stunde an dabei ist. Mehr Infos unter anderem auf Google+.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *